Fremdes Kind
Verena Dahms (Autor),
Catrin Knußmann (Cover Design)

Klapptext

Eine mitreißende Geschichte, erzählt von Verena Dahms Isabelle, erzogen in einem strengen und konservativen Elternhaus, sucht nur eines: Freiheit. Mit ihrem ehrgeizigen Ziel, als Autorin und freie Journalistin Fuß zu fassen und etwas zu bewegen, stößt sie häufig an Grenzen und gerät auf Irrwege. Doch gerade diese Umwege führen sie zu ganz neuen Lösungen und zu einem lang gehegten Geheimnis, das sie endlich aufklären kann …

Autoin

Verena Dahms erblickte das Licht der Welt an einem trüben Novembertag in Basel (Schweiz). Sie entdeckte schon früh ihre Liebe zum geschriebenen Wort. Am Anfang, indem sie alles, was zwischen zwei Buchdeckel stand, lesend verschlungen hatte, um irgendwann selber zur Feder zu greifen.
Erzählungen und Reisegeschichten haben in diversen Magazinen ihren Platz gefunden.
Für das Projekt „Respekt für dich – Jedes Wort ein Atemzug“ (Geschichten aus aller Welt), an dem sich mehr als 140 Autoren zugunsten von Gewaltopfern beteiligten, hat sie mit einer Kurzgeschichte dazu beigetragen.
Nachdem sie sich entschlossen hatte, ihrem Leben eine andere Richtung zu geben, die eingefahrenen Wege zu verlassen, um etwas Neues in Angriff zu nehmen, da begann sie ernsthaft darüber nachzudenken etwas Größeres, als nur kleine Geschichten zu Papier zu bringen – nämlich einen Roman zu schreiben.
So viele Gedanken, so viele Ideen, so viele Figuren, die wollte sie zusammen in einem „Orchester“ spielen lassen.
Ihr Debütroman „Fremdes Kind“ ist im Mai 2015 im Moon House Verlag erschienen.
Heute lebt die Autorin, zusammen mit ihrem Lebenspartner in der Dordogne, im Südwesten von Frankreich.
Fotografieren und Malen lassen sie immer mal wieder innehalten, und geben ihr neue Impulse für ihre Texte.

‚Einen Roman schreiben bedeutet, mit Worten malen‘

Besuchen Sie auch die Facebook-Seite, sowie die Webseite der Autorin: https://www.facebook.com/V.Dahms http://verenadahms.com

Cover

Das Cover vermittelt bisschen Urlaubsfieber . Aber es ist auch gehimnissvoll. Passt aber super zu der Geschichte.
Zum Buch

Verena Dahms erzählt den Lebensweg der jungen Frau Isabelle.
Die Spannung wird bei de Thema Eltern aufgebaut, schon durch das Verhalten ihrer Eltern zu Isabelle.

Das Buch wirf am Anfang schon paar Fragen auf

Die unterschiedlichen und verschiedenen Lebenssituationen und Orte sowie die Begegnung Isabells mit unterschiedlichen Menschen lassen sie Erwachsener werden und man merkt es einfach am Umgang . So traut sich Isabelle einen schritt in die geheimnisse ihres Lebends um diese zu lüften. Isabelle ist eine selbstbewusste Frau, die immer alles von ihren Eltern bekam , solange sie das macht was sie wollten. Isabelle aber ist sehr schnell an den Punkt wo sie einen Schlussstrich zieht und startet in ein neues leben , auf ihren eigenen Füssen.
Meinung

Isabelle versucht alles alleine zu meistern und davor habe ich Respekt. Auch wenn viele meinen es ist NUR eine Geschichte aber ich sehe das anderst . Für mich ist das eher ein Buch das zeigt das man nicht sich jedem und allem beugen sollte . Sondern selbstbewusst durchs Leben gehen sollte.

Kämpfen und vertrauen statt einfach aufzugeben und zu fallen.

Das Buch ist auch leicht verständlich geschrieben so das es jeder versteht.

Vielen lieben dank Verena Dahms

du hast ein super Buch geschrieben.

 

http://www.amazon.de/Fremdes-Kind-Verena-Dahms/dp/1512312894/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1460238156&sr=8-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s