Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt: Rette uns! Renate Roy

Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt: Rette uns! von [Roy, Renate]

 

Autorin

Ich wurde 1962 in München geboren und lebe dort immer noch mit meinen beiden Töchtern Josi und Izi und unserem Hund Reggie im Münchner Westen. Nach einer erfolgreichen Lehre als Industriekauffrau studierte ich Wirtschaftsingenieurwesen und versuche mich derzeit noch am Heilpraktiker. Denke aber das Wissen um die Medizin genügt mir für den Hausgebrauch, so dass ich mich wohl (auch mangels Zeit) um die Prüfung drücken werde 😉 . Lesen und Gedichte schreiben gehörten neben Skifahren, Motorrad fahren und Reisen, schon immer zu meinen Leidenschaften. Ohne spannendes Buch in den Urlaub zu fahren, ist für mich undenkbar. Phantasiereich wie ich bin, habe ich meinen Töchtern deshalb immer wieder neue Geschichten erzählt. Meine große Tochter fand dann sehr schnell selber die Liebe zu den Büchern. Bei meiner jüngeren Tochter gestaltete sich das ganze etwas schwieriger. Sie wollte nicht selber lesen und immer wieder musste ich neue Geschichten erfinden und sollte diese dann irgendwann aufschreiben. So entstand der Anfang von meinen Vampirgeschichten. Dann ging alles von alleine – ich schrieb und schrieb. Zuerst wollte ich Kurzgeschichten machen, doch bald merkte ich, dass es mir richtig Spaß machte. Aus dem kleinen Vampir wurde „Maximus und das Vamuraibuch“ und plötzlich war das Vamuraibuch in der Geschichte und ich landete mit Maximus in der Zwischenwelt. Eines Tages stellte ich diesen Teil in der 4. Klasse von Izis Grundschule vor und hatte dort großen Erfolg. Bis ich mich umsah, rückten die Kinder mit ihren Stühlen immer näher an mich heran, bis sie förmlich an meinen Worten klebten. Das war ein so tolles Gefühl – ich musste einfach weiterzumachen. So entstand schließlich mein zweites Buch – „Maximus und der Herrscher der Zwischenwelt“ – ein sozialkritischer Urban Fantasy, der mich selber in den Bann zog. Die Geschichten liefen in meinem Kopf wie in einem Film ab. Es ist für mich persönlich ein ganz besonderes Buch, weil es uns den Spiegel der Zeit zeigt und uns außerdem zu einigen der schönsten Orte in den fünf Kontinenten führt. Mein sympathischen Helden lassen all die Katastrophen, Machenschaften und Kriege in einem anderen Licht erscheinen und lassen uns hoffen. Urvertrauen – Liebe und Freundschaft sind die Eckpfeiler der Geschichte. Ein Rätsel des Vamuraibuches muss gelöst werden, um die Welt zu retten. Werden es Maximus, seine Schwester, Chania und ihre Freunde schaffen?
Ein drittes Buch „Maximus und der Supergau“ ist bereits in der Rohfassung und wird bald veröffentlicht. Ihr könnt gespannt darauf sein. Meine Bücher werden nicht nur Euer Herz, sondern auch Eure Seele berühren ❤ .
Freue mich auf viele Leser und positives Feedback 🙂 Eure Renate Roy

Probetexte und Werbefilm unter: renate-roy.de

Besucht mich auch gerne unter Facebook : Renate Roy Autorin

 

Inhalt

Maximus führt ein beinahe normales Leben mit seiner Familie auf dem Vamuraischloss. Bis eines Tages der Kopf aus der Zwischenwelt durch das mystische, alte Vamuraibuch mit ihm Kontakt aufnimmt. Das blaue Licht bringt ihn in die Zwischenwelt, wo der Herrscher die Zerstörung der Welt mithilfe der Köpfe auf den Feldern vorbereitet. Chania, die Tochter des Herrschers – das einzige reine Wesen dieser Welt – soll ihrem Vater dabei helfen. Die blauen Tunnel im weißen Raum führen in die fünf Kontinente. Chania und Maximus lernen fremde Länder kennen und verlieben sich ineinander. Was hat es mit den Federn auf sich, die Chania ihrem Vater aus den Kontinenten mitbringen muss? Kann das Rätsel des Vamuraibuches gelöst werden? Wird es gelingen die Welt zu retten?

 

Buch

Ich bin verliebt in das Buch.

Es steckt voller Spannung und man wusste einfach nicht wie es wohl weiter geht deshalb konnte ich es einfach nicht weg legen

Vampire ?? gibt es nicht mehr wurden von Vampirjägern ermordet. ABER HALT .

2 haben es doch überlebt . Maximus und sein Vater

Vampire vertragen keine Sonne das weis doch jeder .

Ausser Maximus und sein Vater den Maximus hat eine spezialcreme erfunden damit sie sich unter den Menschen bewegen können ohne erkannt zu werden

 

Die Charakteren Chania und Maximus fand ich sehr schön das sie sich anfangs sih vertrugen aber als die Welt sich brauchte sich stitten. Chania ist wie man merkt in einigen dingen SEHR naiv aber sie ist auch noch jung und sieht die Welt anderst als andere.Andere sehen wie böse doch ihr Vater ist und das er die Meschenwelt zerstören will nur Chania sieht nur einen lieben Vater der keiner fliege etwas zu leide tun kann. Sie liebt ihren Vater einfach.

Maximus .. Blutsauger .. Blutrünstiges Monster .. Vampir

ABER NEIN genau so ist Maximus mit seiner Familie nicht.

Maximus ist eher sehr liebevoll und ein zahmer Vampir . Trinkt kein Blut und wenn doch nur Butkonserven. Maximus macht sich sehr viele Gedanken was seine Familie betrift aber mit der zeit macht er sich auch um Chania Gedanken die von ihrem Vater fürs böse misbraucht wird.Am liebsten würde er alle beschützen, dass ihnen nie etwas Böses zustößt und sie nie etwas Böses sehen müssen. Er zeigt Mitgefühl für Chania, als er ihr mehrmals versucht die Augen über ihren Vater zu öffnen, und kann verstehen warum es ihr so schwer fällt das alles zu glauben. Sie liebt ihre Familie genau wie er seine Familie liebt.

Wie wird es weiter gehen ??  Kann Maximus Chania überzeigen das ihre Familie BÖSE ist? Werden beide zusammen die Welt retten können???

Ein kleines geheimniss verrate ich euch aber ….. Maximus macht sich vorallem Gedanken um seine kleine süsse Schwester

LIEST EINFACH SEBST DAS BUCH

Dieses Buch hab ich einfach nur verschlungen

DIESE BUCH IST FÜR JEDES ALTER GEEIGNET

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s