Die Elefantenhüterin Julia Drosten

Die Elefantenhüterin von [Drosten, Julia]

Die Autoren

Horst und Julia Drosten leben im Münsterland und hatten schon immer den Wunsch, Bücher zu schreiben. Fast genauso viel Spaß, macht ihnen die Recherche. Sie flogen schon zusammen in einem alten Doppeldecker oder ließen sich von einer Kosmetikerin verwöhnen. Für „Die Honigprinzessin“ absolvierten sie einen Imkerkurs und für „Die schwarze Taube von Siwa“ folgten sie in Ägypten den Spuren der alten Pharaonen und für die Elefantenhüterin besuchten sie u. a. wilde Elefanten auf Sri Lanka.
Ihr Bestseller „Die Löwin von Mogador“ schaffte es im Juni 2014 auf Platz 1 der historischen Romane bei Amazon.

Julia Drosten schreibt bevorzugt historische Romane. Mit „Die Honigprinzessin“ haben sie das erste Mal einen Gegenwartsroman geschrieben.

Bisher erschien von Julia Drosten:
Die Elefantenhüterin (2016)
Die schwarze Taube von Siwa (2015)
Die Honigprinzessin (2014)
Die Löwin von Mogador (2013)
Die Seidenrose (2011)
Das Revuemädchen (2009)

 

Inhalt

Stell dir vor, du musst jemand sein, der du nicht bist

Ceylon im Jahr 1803, in der Königsstadt Kandy: Phera wird als Tochter des Gajenayke Nilami geboren, des obersten Hüters der königlichen Elefanten. Doch ihr Vater Jeeva braucht einen Sohn als Erben für sein hohes Amt bei Hof. Er und seine Frau Anshu entscheiden, Phera wie einen Jungen aufzuziehen und stürzen ihre Tochter damit in einen tiefen Zwiespalt. Doch Phera ist stark und kämpft für ihre Träume und ihre Freiheit. Halt findet sie dabei in der großen Zuneigung zu ihrer Elefantenkuh Siddhi.
Als die Briten Kandy erobern, verliert Jeeva Macht und Titel. Er schließt sich Rebellen an und die Familie flieht in die Berge. Als das Versteck von den Briten aufgespürt wird, kommt es zu einem schrecklichen Blutbad, das Phera für immer verändert.
Jahre später, inzwischen zur jungen Frau herangewachsen, ist sie immer noch von dem Gedanken an Rache besessen. Fast gegen ihren Willen verliebt sie sich in den britischen Regimentsarzt Henry Odell, dessen Bruder Charles das Massaker in ihrem Zufluchtsort zu verantworten hatte.
Wird sie es schaffen, den Hass gegen ihren Todfeind Charles aufzugeben und sich für die Liebe zu seinem Bruder zu entscheiden?

 

Buch

Das Cover hat mir sofort gefallen. Es hat schöne kräftige Farben und der Hintergrund ist der Wahnsinn. Das Mädchen und der Elefant sind auch super schön.

Die Geschichte ist sehr mitreißend mit vielen spannenden Stellen. Anhsu, eine singhalesische Adelige im Königreich Kandy erwartet ein Kind. Da sie schon zwei Töchter hat, wünschen sie und ihr Mann Jeeva sich einen Jungen als Erben. Doch ihr Wunsch erfüllt sich nicht. Anshu und Jeeva bekommen ihre dritte wunderschöne Tochter. Die kleine Phera trägt ab den Tag ihrer Geburt eine schwere Bürde für ihre Familie, denn um das Erbe des Vaters antreten zu können, muss sie ihre ersten Lebensjahre als Sohn verbringen und nicht als Mädchen.

Als Phera zwölf Jahre alt ist, überschlagen sich die Ereignisse: Die Briten erobern Kandy schicken den König ins Exil. Jeeva verliert seine hohe Stellung am Hof und die Familie muss fliehen. Phera erlebt voller Angst, wie die Briten ihrer Familie schreckliche Dinge antun und ihr Vater wird hingerichtet. Danach will Phera will sich nur noch an den Menschen rächen, die ihrer Familie die Grausamkeiten angetan haben.

Ich verrate nicht, ob ihr Vorhaben gelingt. Das müsst ihr schon selber nachlesen.

Ich habe den Schreibstil der Autoren geliebt, denn ich hatte immer das Gefühl, mitten drin in der Welt von Phera und ihrem Elefanten Siddhi zu sein. Manchmal habe ich mich gefühlt, als würde ich direkt neben dem Elefanten stehen und so fühle ich mich nur, wenn ich mich einer Geschichte verbunden fühle. Deshalb gebe ich „Die Elefantenhüterin“ 5 Sterne und für euch meine Leseempfehlung.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s