Manche Engel sterben früh von Margarete van Marvk

Manche Engel sterben früh von [van Marvk, Margarete]

 

Autorin

Ich, Margaret van-Marvik wurde 1950 in Görlitz geboren. Seit ich selbst denken kann, will ich Geschichten und Gedichte schreiben. Ich wollte alles aufschreiben was ich sah, fühlte und erlebte. Doch durch das Leben, welches nicht einfach war, ist der Wunsch des Schreibens in den Hintergrund getreten. Seit 1990 lebe ich in Nordrhein- Westfalen zwischen Köln und Düsseldorf. In der Wohnungswirtschaft bin ich seit fünfundzwanzig Jahren, als Selbständige Kauffrau tätig. Mit tollen Kindern, einigen Enkeln und reichlich Lebenserfahrung, habe ich mich ständig aufrecht weiterbewegt. Seit Mai 2014 bin ich Literaturstudentin der Göthe Akademie. Meine Zeit, den Traum des Schreibens zu leben, ist greifbar nah.
Seit einem Jahr schreibe ich mit Leidenschaft in den unterschiedlichsten Anthologien. Mein erstes Gedicht “ Der Herbst“  wurde von der Frankfurter Bibliothek „Gedicht und Gesellschaft 2015 – Das Geheimnis – Herbst “ im Januar 2015 publiziert. Weitere Gedichte „Muttergefühle sowie „Magische Welten“ Zwischen Licht und Schatten wurden 2015 beim LevelUp Publishing Verlag veröffentlicht. Mein erster Thriller „Wie ein Blatt im Wind“ erschien am 20.Mai 2015. Auf diesen ersten veröffentlichen Roman bin ich sehr stolz. Das Lyrikbuch“ Sanft und anders“ Gedanken- Geschichten und Gedichte – sind seit August 2015 ebenfalls bei Amazon erhältlich. Mein neuestes Buch „Albtraum ist seit dem 23.10.2015 erhältlich. Hierbei handelt es sich um wahre Begebenheiten aus dem Jahr 1957. Ich verspreche unterhaltsame und spannende Lektüre.
Meine Bücher sind spannend, unterhaltsam und lesbar. Meine Lyrik ist treffend, mittreißend, lebensnah aber nicht immer einfach.Meine Worte sind wie mein Leben – Aufrecht –
Ich schreibe:Romane, Thriller, Lyrik , Kurzgeschichten, Kinderbücher auf Wunsch meiner Enkel(innen).
Meine Persönlichkeit: Diszipliniert, lebensfroh, phantasiereich und hilfsbereit.
Mein Hobby: Ich spiele selbst Kontrabass und Bass. Mit meinem Mann und unseren kleinen Hund Elaine reisen wir, wenn es unsere Zeit erlaubt über die Lande.
Meine absolute Leidenschaft ist, seit dem ich im Berufsleben ein bisschen kürzer trete, dass Schreiben. Ich bin mir sicher, dass ihr noch viel von mir und meinen Büchern zu lesen bekommt.

 

Klapptext

Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch ein Schwesterchen und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch. Ihre Eltern haben nur noch Augen für „Engelchen Christin“, Ruth existiert lediglich am Rande. Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an, sie bekommt Ausschläge, fängt an sich zu ritzen, säuft sich ins Koma …

Am Ende der siebten Klasse bricht Ruth die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht …

Mit ihrem neuen Roman ist es Margarete van Marvik mal wieder einmalig gelungen, durch und durch menschliche Themen wie die brennende Sehnsucht nach Liebe, Liebesentzug, Ungerechtigkeit, Verzweiflung, Gefühllosigkeit, Hass und Rache ganz individuell zu schildern – unverblümt und lebensecht, erschütternd und ergreifend.

 

Buch

Es ist eine Geschichte die ich als wahr sehe. Ein Mädchen das immer im mittelpunkt im Leben ihrer Mutter steht bis sie eine halb Schwester bekommt und dann vergessen wird von ihrer Familie übersehen wird.

Sie kämpft um die Aufmerksamkeit ihrer Familie , greift zur Flasche , ritzt sich , wird krank und bekommt Ausschläge. Keiner sieht ihren Hilfeschrei und keiner sieht den Schmerz in ihre seele.

Aber sie nimmt sich einen Nebenjob , spart Geld und haut ab zu ihrer Tante die den schmerz und auch das leid in ihrer Seele sieht und die ihr auch helfen will und kann.

Für Ruth läuft auch alles gut am Anfang. Sie kann endlich leben und bekommt Anerkennung. Hat einen Job und kann sehr bald auf eigene Füsse stehen.

Alle läuft soweit gut , bis zu dem Tag an dem ihre halb Schwester vor ihrer Tür steht.

Alles ändert sich für Ruth da sie ihre halb Schwester hasst.

Ich sehe hierin viel wahres , da ich mir vorstellen kann das es wirklich so geschieht. Neues Familienmitglied das verwöhnt wird , keiner die Warnzeichen sieht wie man abstürzt , kein halt mehr hat. Man sieht hierin das man immer Kämpfen muss , mit oder ohne Hilfe aber am ende lohnt es sich meist.

Margarete hat dieses Buch sehr gut und ohne ins lächerliche zu gehen geschrieben und das fand ich sehr toll . Mich hat das sehr zum nachdecken gebracht und das im positiven Sinne . Sie nimmt uns mit in eine Welt vor den viele die Augen verschliesen.

Lieben dank für so ein tolles Buch ❤

 

 

 

by katleen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s